Goldsponsor
Raiffeisen Logo
Weitere Sponsoren
VBC Aadorf
1. Liga
VBC Aadorf
www.maeschli.ch/
Damen II
www.pfaffag.ch/
1. Liga
Volleyballclub
www.kifa.ch/
www.refida.ch/
www.migros-kulturprozent.ch/
1. Liga
www.asics.ch/
www.update-fitness.ch/
www.griesser.ch/en/home
www.bodymedcenter-aadorf.ch/
www.regidieneue.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm
VBC Aadorf
Volleyballclub
1. Liga
www.hsauto.ch/
https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/generalagenturen/frauenfeld
1. Liga
ch.jako.eu/
VBC Aadorf
www.gkpf.ch/
https://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/rb0027.nsf/sitzcode/1377/?OpenDocument

Solider Saisonabschluss für das Damen 2

Wir reisten mit einem kleinen Team nach Kreuzlingen für unser letztes Spiel der Saison. Wir waren topmotiviert unsere Siegesserie noch weiterzuführen und die Saison mit einem Sieg zu beenden. Wir starteten gut und konnten Pallavolo Kreuzlingen vor allem durch unsere Services unter Druck setzen. Somit gewannen wir den ersten Satz zu 20:25. Gleich ging es im zweiten Satz weiter, denn wir spielten solide und zeigten unser Können. Wir gewannen den Satz zu 15:25.

Leider spielten wir im 3.Satz nicht mehr so konsequent wie vorher und es war ein Kopf an Kopf Rennen, welches am Schluss das Heimteam gewann mit 26:24. (Oder wir wollten einfach noch eine Extrarunde einlegen?)
Den vierten Satz genossen wir nochmals richtig, feierten jeden Punkt und konnten unser Können nochmals zeigen. Zum Schluss konnten wir den Satz mit 17:25 gewinnen und somit unsere Saison mit einem Sieg beenden.
Wir beenden unsere Saison auf dem tollen 4. Platz nach langer Aufholjagd und 6 Siegen hintereinander.

Wir danken allen für die Unterstützung während der Saison, geniesst den Sommer und bis im Herbst wieder im Löhracker!

Euer Damen 2


D2: 2 Siege mit 5 Punkten = Ligaerhalt

D2: 2 Siege mit 5 Punkten = Ligaerhalt

Was für ein Wochenende für die 2. Mannschaft des VBC Aadorfs! Mit zwei Siegen und 5 Punkten haben wir uns den Ligaerhalt definitiv gesichert.

VBC Aadorf : VBC Galina 3:2 (19:25, 25:21, 23:25, 26:24, 16:14)

VBC Aadorf : Andwil-Arnegg 3:0 (25:22, 25:15, 25:16)

 

Am Freitag 18.01 muss das Team gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Galina antreten.

Eine schwierige Aufgabe aber möglich. Das Hinspiel ging zwar mit 3:1 an die Gegnerinnen, trotzdem war es steht’s eng und spannend. Die Aadorferinnen können ohne Druck aufspielen und dies gelingt ihnen sehr gut. Das Spiel ist hart umkämpft auf beiden Seiten. Teilweise verzweifelt man fast an den Gegnerinnen, da diese wirklich fast jeden Ball noch haben. Trotzdem kann Aadorf dieses Spiel extrem knapp gewinnen und nimmt die enorme Euphorie mit zum nächsten Spiel, welches gleich am darauffolgenden Tag stattfindet.

Am Samstag heisst es gegen Andwil-Arnegg wenn möglich drei Punkte zu sichern. Im Hinspiel dominieren sie jedoch das Spiel und wir haben Mühe ihre Angriffe aus der Mitte zu verteidigen. Nun im Rückspiel auf diese vorbereitet und von Filiz und Martina aus der NLB unterstütz, haben wir die Andwilerinnen gut im Griff und sie scheinen nie recht ins Spiel zu finden. Die Aadorferinnen wissen wie wichtig diese drei Punkte sind und lassen nichts anbrennen. Relativ klar können sie auch dieses Spiel gewinnen und endlich kann das Team und das Trainer-Duo aufschnaufen.

Bericht: Julia Otto

 

Das ganze nun noch schön von unserer Dichterin Petra zusammengefasst:

 

up...we go
und yes we know
that we noch gewinnen können
and you can es uns doch gönnen,
dass wir strahlen on the court
and then schick the Gegner fort.
Viele Bälle gut geplaced
und das Tempo hoch gepaced &
war the winning Strategie
under Helenas Regie.
Der Ligaerhalt ist gecheckt, ✔
mein Energieverbrauch gedeckt,
denn für die Oldies etwas much,
an zwei Tagen zweimal Match.
Darum geh'n wir in the bed
während the young group weiter geht.
They are halt alle noch in Form
und können dann ausschlafen morn.

Auch den Schiris THANKS A LOT,
ohne euch ginge es not.
Ihr macht es (fast) immer very good,
wir ziehen vor eu d'rum den Hut.
up...we go


Das 1. Liga Team verliert gegen das stark aufspielende Jona

VBC Aadorf 2 - TSV Jona 1:3 (22:25, 25:21, 19:25, 14:25)

Am Samstag bestritt das Damen 2 ihr erstes Rückrundenspiel der Saison gegen die erste Mannschaft von Jona. 

Sie starteten sehr gut ins Spiel, konnten viel Druck im Angriff machen und der Satz schien schon gewonnen. Doch dann beim Spielstand von 20:13 entsteht ein Annahmetief und der Satz muss an die Gegnerinnen abgegeben werden. Im zweiten Satz zeigt Aadorf jedoch, auf welch hohem Niveau sie spielen können und sie können ihren Vorsprung stetig halten und somit den Satz nach Hause bringen.

Im dritten Satz scheint die Luft ein bisschen draussen zu sein. Durch zu viele Eigenfehler und zu schwache Annahmen müssen sie leider auch diesen Satz abgeben. Im vierten Satz ist nicht mehr viel zu holen. Die Jonerinnen spielen ein sehr gutes Spiel, auf der Seite von Aadorf kommt zu wenig zurück. 

Leider hat es dieses Mal nicht geklappt, wir hoffen aber auf eure Unterstützung nächsten Samstag beim Spiel gegen Volero. (22.12., 17:30, Halle Löhracker) 

Bericht: Julia Otto


D2: Sieg gegen Pallavolo Kreuzlingen

Am 8.12 spielte das Damen 2 gegen Pallovolo Kreuzlingen. Als Abschluss der Vorrunde gab das 1. Liga Team noch Vollgas und holten sich die 3 Punkte. Sie bekamen Verstärkung aus der Nati-B von Elena Hake und Eva Krieger, da nicht sicher war, ob Katarina Josipovic spielen kann und Petra Böhni verletzt ist.

Der 1. Satz ging, wegen vielen Eigenfehlern auf der Seite von Aadorf, knapp an Pallavolo Kreuzlingen (23:25). Im 2. und 3. Satz hatte Aadorf einen Lauf und konnten beide Satze klar für sich endscheiden (25:12,25:15). Im 4. Satz wurde es noch sehr spannend, von beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft. Schlussendlich endete der Satz mit 31:29 für die Heimmannschaft.

Wir bedanken uns bei Eva und Elena für ihre Unterstützung und sich bereit für die Rückrunde.

Up we go….


Ein umkämpftes Spiel mit schlechterem Ende für das Damen 2

Nach einem sehr guten letzten Match gegen Toggenburg sind wir voller Selbstvertrauen und viel Motivation Richtung Zürich gereist.

Es war von Anfang an ein sehr umkämpftes Spiel mit vielen spannenden Aktionen auf beiden Seiten. Jedoch verloren wir leider den ersten Satz mit 25:23. Gleich ging es im 2. Satz weiter, jeder Punkt war sehr umkämpft. Dieses Mal gelang es uns immer, den leichten Vorsprung zu behalten und gewannen den zweiten Satz mit 23:25.

Im 3. Satz war bis zum Schluss nicht klar, wer diesen Satz gewinnen wird. Nach zwei nicht verwerteten Matchbällen von uns, dem Damen 2 von Aadorf, gelang es Limmattal diesen Satz zu gewinnen und es stand 2:1 für das Heimteam. Schon für diese drei Sätze brauchten wir 1.30 h, das zeigte, dass es sehr ein ausgeglichenes und offenes Spiel war. Im 4. Satz probierten wir wieder mehr Ruhe in unser Spiel zu bringen und cleverer zu spielen. Nun endlich nach guten Spielzügen gewannen wir diesen wichtigen Satz mit 25:21.

Im 5. Satz war bis zum Seitenwechsel alles offen, danach machten wir zu viele Eigenfehler und gaben den Sieg aus der Hand und Limmattal gewann mit 15:10.

Nun sind noch zwei Spiele in der Vorrunde zu spielen und wir geben alles, damit wir diese Spiele gewinnen...Up we go!


D2: 3:0 gegen Wittenbach

In der vierten Runde der Meisterschaft verlief für Aadorf alles nach Plan.

Am 3.11 empfing das Damen 2 den VBC Wittenbach. Aus vergangenen Begegnungen versprach es ein spannendes Spiel zu werden, das hart und emotionsvoll umkämpft wird. Das Heimteam trainierte in der Vorwoche sehr konzentriert und nun galt es das Erarbeitet auch auf dem Spielfeld unter Beweis zu stellen. Alles verlief nach Plan und Dank der guten Leistung jeder Spielerin, konnte unser Headcoach Helena Lengweiler allen Spielerinnen einen Einsatz und somit Spielzeit einräumen. Die Heimmannschaft erspielte sich in drei Sätzen drei Punkte.

And up we go... au ide Tabelle


Überzeugender Auftritt des Damen 2

Am 15.11 spielte das Damen 2 von Aadorf gegen Volley Toggenburg 2. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand das Team dank guter Defenseleistung ins Spiel hinein und holte auf. Bis zum Schluss des Satzes blieb es spannend. Aadorf gewann den Satz schlussendlich 25:23.

Im 2.Satz dominierte das Heimteam von Anfang an und gewann auch diesen Satz aufgrund von starken Services und guter Teamleistung 25:14. Aadorf konnte den Schwung auch in den dritten Satz mitnehmen und konnte das Spiel schlussendlich dank vielen tollen Aktionen und Kampfgeist für sich entscheiden.

Petra Böhni von der 1.Liga hat ein schönes Gedicht zum gestrigen Match gedichtet, welches unten geschrieben steht.

1. Liga ............
Heute etwas reduziert,
haben wir uns nicht geniert.
Der Gegner hatte viele Punkte
doch heute es wohl nicht so funkte.
Volley Toggenburg war hier,
gewonnen haben aber wir.
Abgeklärt und mit viel Spass,
Martini machte ganz viel(e) Ass(e).
Marion kratzte alles hinten,
Petra machte fast nur Finten.
Kiki gut die Bälle spielte,
Julia mit dem Rollshot zielte.
Jenny war im Block stets da
und Stufi immer hinedra.
Auch der Rest des Teams war gut,
das Trainerduo zieht den Hut.
Heute gehen alle froh,
jetzt machen wir doch weiter so!!!

3-0 gege Volley Toggenburg
up...we go


D2: Up we go - 3 Punkte!

Für das Damen 2 war das Ziel ganz klar– wir wollen auswärts die ersten 3 Punkte sichern.

Volero hatte das Gleiche im Sinn und der Match startete sehr ausgeglichen. Wir erkämpften uns Punkt für Punkt und konnten den 1. Satz mit 21:25 gewinnen. Wir, das Damen 2 des VBC Aadorf, übten durch den Service viel Druck auf das junge Volero-Team aus. Der Fan-Club von Volero probierte ihr Team anzufeuern mit Fahnen und lauten Gesängen.  Mit gutem Block und guter Verteidigung sicherten wir uns den 2. Satz klar mit 19:25.

Wir starteten schlecht in den 3. Satz und hatten schnell einen grossen Abstand zum Heimteam. Wir machten zu viele Eigenfehler im Angriff, die Annahme war nicht mehr so stabil wie vorher und nicht mehr viel passte zusammen. Wir verloren diesen Satz mit 25:16.

Unser Ziel konnten wir immer noch erreichen und der 4. Satz startete ausgeglichen für beide Mannschaften. Wir führten immer mit ein bisschen Vorsprung, jedoch am Schluss wurde es nochmals knapp. Durch eine Serviceserie von Volero konnten sie den Vorsprung minimieren, jedoch war Aadorf das Team, welches den ersten Matchball hatte. Dieser war ein sehr umkämpfter Ball und führte zu Diskussionen. Am Schluss jubelt wir, das Damen 2, und wir erreichten unser ZielJ.

Up we go, nächsten Samstag, 03.11.18 spielen wir um 17.30 im Löhracker und freuen uns auf jede Unterstützung!


Das 1. Liga Team verliert gegen das stark aufspielende Galina 1:3

Am Samstag bestritt das Damen 2 ihr erstes Heimspiel der Saison, gegen das ehemalige NLA Team Galina.
Im ersten Satz gelang dem Heimteam ziemlich alles und sie konnten diesen klar mit 25:16 nach Hause nehmen. Im zweiten Satz zeigte Galina aber, wie stark sie sind und konnten den Satz gewinnen. Mit ihrer konstant guten Annahme und sehr guten Verteidigung konnten die Liechtensteinerinnen auch die zwei weiteren Sätze für sich entscheiden. 
Die Aadorferinnen konnten dieses Spiel leider nicht gewinnen, haben aber sehr viele gute Aktionen gezeigt und zeigten das sie definitiv mithalten können. 

VBC Aadorf 2 - VBC Galina 1:3 (25:16, 22:25, 24:26, 10:25)
 
Bericht: Julia Otto