Goldsponsor
Raiffeisen Logo
Weitere Sponsoren
www.pfaffag.ch/
www.kifa.ch/
www.maeschli.ch/
www.update-fitness.ch/
www.bodymedcenter-aadorf.ch/
www.refida.ch/
www.migros-kulturprozent.ch/
www.hsauto.ch/
https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/generalagenturen/frauenfeld
VBC Aadorf
www.regidieneue.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm
www.gkpf.ch/
www.asics.ch/
www.griesser.ch/en/home
https://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/rb0027.nsf/sitzcode/1377/?OpenDocument
Volleyballclub
ch.jako.eu/

U15 Leistungsteam

Bild folgt

Vom Volleyballvirus gepackt und zweites Talentteam gegründet

Anlässlich des Fotoshootings im August 2015 trafen sich Spielerinnen und Trainer der neuen U15 Mannschaft zum ersten Mal. Wir kannten uns noch nicht und wussten daher nicht so ganz, was uns erwarten wird.

Es war der Startschuss für eine spannende gemeinsame Reise zu den Wurzeln des Volleyballvirus. Ohne diesen ist es unmöglich die Bewegungsabläufe von Grundpass, Manchette oder Service immer und immer wieder in fast mantrahafter Art zu repetieren. Da können die Übungen noch so einfallsreich verpackt sein….Techniktraining ist harte Arbeit und macht nur bedingt Spass. Wie heisst es doch so schön: „Volleyballer wollen Volleyball-Bälle ballern“ und dies gilt auch für dieU15 Mannschaft vom VBC Aadorf. Dennoch haben alle durchgehalten und auch die abstrusesten „Lozärner“ Ausdrücke konnten ihnen nichts anhaben. Ganz im Gegenteil: Von Training zu Training wurden wir technisch immer besser und konstanter. Diese kontinuierliche Entwicklung zeigte sich auch an den Turnieren. Dank der erzielten Resultate qualifizierten sich zwei Teams für das Finalturnier vom 19. März 2016 in St. Gallen. Da gleichzeitig vier Spielerinnen aus der U15 Mannschaft, als U13 Mannschaft am Turnier teilnahmen, bot sich so allen Spielerinnen die Gelegenheit, sich mit den besten Teams der Region messen zu können. Vielen Dank Euch allen für die super Leistung!

Ebenfalls freut mich sehr, dass 11 Spielerinnen aus dem U15 Team noch intensiver volleyballspielen möchten und ab August dieses Jahres Teil des neuen U15 Talentteam unter der Leitung von Helena Lengweiler sind.

Bericht: Pascal Affentranger

 

Gründung eines 2. Talentteams
Nach dem Erfolgskonzept mit dem U19 Talentteam ist seit einiger Zeit die Frage aufgekommen, ob diese Zusammenarbeit der beiden Vereine VBC Aadorf und VBC Frauenfeld auch in einer jüngeren Alterskategorie möglich ist. Im Mai 2016 erfolgten drei Schnuppertrainings für die Jahrgänge 2003 und jünger der beiden Vereine. 16 Spielerinnen meldeten sich an. Nach drei Trainings und einem ersten Infoabend haben sich alle 16 Spielerinnen bereit erklärt auf Leistungsvolleyball zu setzen und sich für das U15 Talentteam angemeldet. Nebst viel trainieren und wiederholen braucht es unbedingt Spielzeit, um das Gelernte auszuprobieren und anzuwenden. Um allen Spielerinnen viel Spielpraxis zu geben, haben wir zwei U15 Teams angemeldet. Ziel dieser Spiele ist vor allem Spielpraxis im Grossfeld, aber auch Freude am Lernen und Spielen. Selbstverständlich werden wir versuchen, so viele Spiele als möglich zu gewinnen, aber diese Saison steht das Lernen und sich Entwickeln im Vordergrund. Zusätzlich werden wir mit einem Team U17 zweite Stärkeklasse spielen. Dies um noch mehr Spielpraxis zu erlangen. Ab August spielen die meisten zum ersten Mal auf dem Grossfeld und zum ersten Mal 6 gegen 6. Viel neue Technik und Taktik muss gelernt werden und das braucht auch Zeit. Es wird zwei Mal pro Woche trainiert und falls möglich jeden zweiten Samstag in der Regionalauswahl SAR. In den Herbstferien vom 10. - 15.10. ist ein Herbstlager geplant. Wir freuen uns auf neue Erlebnisse und hoffen auf eure Unterstützung in der Halle.

Ich persönlich freue mich enorm auf die neue Herausforderung und darauf so viele neue, begeisterte volleyballspielende Spielerinnen in der Halle anzutreffen.

Bericht: Helena Lengweiler

U 13-1 gewinnt Bronce

U 13-1 gewinnt Bronce

U 13-1 Team

VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
Minis
Volleyballclub
Volleyballclub
VBC Aadorf
Minis
Minis
Minis

U 13-2 Team

Volleyballclub

Finalturnier der Minimeisterschaft U11/U13/U15

Erfreulicherweise qualifizierten sich vier unserer sieben Teams, die in dieser Saison an den drei Qualifikationsturnieren teilgenommen hatten, für das Finalturnier. Je zwei Teams in den Kategorien U13 und U15 starteten hoch motiviert am Samstag, 19.3.2016 in St. Gallen.

In der Kategorie U13 kämpfte Aadorf 1 gar um die Teilnahme für die Schweizer Meisterschaft. Nach knapp verlorenem Halbfinal erkämpften sie sich durch gutes Zusammenspiel den hervorragenden 3. Platz! Herzliche Gratulation!

Dem zweiten U13 Team gelang im letzten Spiel der hochverdiente Sieg. Es ergab sich so ein versöhnlicher Abschluss auf dem 8. Rang.

Nach hervorragendem Start ins Turnier vergab sich das U15-1 in den Vorrundenspielen beim Spiel gegen Volley Toggenburg die Chance um die vorderen Ränge zu spielen. Im Kreuzvergleich konnte das Team leider nicht mehr ganz an die Leistungen des Morgens anschliessen und musste nach einem Sieg und einer Niederlage um die Plätze 15-16 spielen. Mit einem beherzten Effort gelang der verdiente Sieg zum 15. Schlussrang.

Eine besondere Situation stellte sich für das U15-2, da gleich vier Spielerinnen als U13-1 Team um die SM-Teilnahme kämpften. Die vier verbleibenden Spielerinnen erhielten aber so die Chance viel Spielerfahrung zu sammeln und ihre Fortschritte zu zeigen. Sie verpassten leider immer wieder knapp den Sieg und beendeten so das Turnier auf dem 20. Platz.

Müde, fröhlich, reich an Erfahrungen und mit einer Bronzemedaille im Sack reisten die vier Teams nach Hause. Herzlichen Dank allen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!

Trainer/Coach: U13-1 Heidi Lüthi-Sauter, U13-2 Tamara Meier, U15-1 Claudia Keller-Schneider, U15-2 Pascal Affentranger
Bericht: Claudia Keller-Schneider



Das erste Mal 3 Teams am Finalturnier in St.Gallen

Das erste Mal 3 Teams am Finalturnier in St.Gallen

Bericht: Claudia Keller
Bilder: Sonja Mathis und Heidi Lüthi

Nach den 3 resp.2 Qualifikationsturnieren im Minibereich konnte sich erfreulicherweise in jeder Kategorie U15/U13/U11 ein Team unseres Vereins über die Teilnahme am Finalturnier freuen.

Am Sonntag, 29.03.15 fuhren alle hochmotiviert ins Athletikzentrum St.Gallen. In der riesigen Halle spielten  41 Teams auf 16 Feldern um den Regionalmeister RVNO. An die neuen, ungewohnten Verhältnisse mussten sich alle zuerst gewöhnen; Feld an Feld zwischen 4 Faltwänden und umgeben von einer 200m Bahn, vielen Linien am Boden und hohem Geräuschpegel. Die mitgereisten Zuschauer mussten auf der grossen Tribüne Platz nehmen und waren so leider etwas weit weg vom Geschehen.

Im U11 spielten die kleinsten und jüngsten mit Jahrgang 2005/2006 3:3. Die beiden Betreuerinnen Silvia Frischknecht und Claudia Keller hatten die schwierige Aufgabe ihre 4 Spielerinnen und 3 Spieler optimal einzusetzen, zu motivieren und vor allem nach einem Fehler wieder aufzurichten. So konnte das Team ihren Gegnern aus Schaffhausen, Toggenburg und Amriswil so manchen Punkt oder gar Satz abluchsen. Schliesslich belegten sie den 4. von 5 Rängen.

Im U13 spielten die 16 Teams nicht nur um den Regionalmeister, sondern auch um die Qualifikation an die Schweizermeisterschaft. Nach den Gruppenspielen durfte sich das Team von Heidi Lüthi kurz Hoffnungen machen, um die Plätze 1-4 mitspielen zu können. Leider gelang im Kreuzvergleich der erwünschte Sieg nicht, so dass es dann um die Plätze 5 – 8 ging. Mit vielen Höhen und einigen Tiefen erkämpften  sie sich den tollen 5. Schlussrang. Das Heimteam aus St. Gallen wird den RVNO an der SM in Bern vertreten.

Das U15 mit ihrem Aushilfscoach Sonja Mathis musste sich ebenfalls zuerst an die Verhältnisse gewöhnen und startete eher verhalten. Nach den Gruppenspielen lagen sie auf dem 4.Platz und spielten somit um die Plätze 9 -16. Mit etwas mehr Wachsamkeit und Glück wäre sicherlich eine Platzierung unter den ersten 10 möglich gewesen. Leider war die Energie nach dem Mittagessen merklich geschrumpft, so dass sie in der Schlussabrechnung den 16. von 20 Rängen belegten.

Es war für alle ein toller und spannender Anlass, mit vielen Erfahrungen, Höhen und Tiefen, sowie freudigen und guten Spielzügen.

Herzlichen Dank allen mitgereisten Zuschauern für ihre mentale Unterstützung!

Volleyballclub
Minis
Minis
Minis
VBC Aadorf
Volleyballclub

Abschluss-Anlass der Jüngsten

Abschluss-Anlass der Jüngsten

Bericht und Foto's: Heidi Lüthi

Am Donnerstag, 3. Juli 2014 trafen sich die Kidsvolleygruppen 1 und 2 sowie die Minis zum gemeinsamen Saisonabschluss bei schönstem Sommerwetter auf der Minigolfanlage in Matzingen.

Zuerst erhielten die ca. 35 Girls und Boys eine kurze Einführung über die Platzregeln und nach einer Kontrolle der Schlägerlänge durch die Platzchefin konnte das Minigolfen los gehen. Das Motto des Anlasses war Spiel, Fun und Food und nach einer Stunde waren die feinen Pommes sehr willkommen. Bevor die Kids wieder abgeholt wurden, gab es noch ein Glacé als Dessert. Die Trainerinnen Claudia, Silvia und Heidi wünschen allen schöne Sommerferien.

Minis
Minis
VBC Aadorf
VBC Aadorf
Volleyballclub
Volleyballclub
VBC Aadorf
Minis
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
Volleyballclub
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
Minis
Minis
Minis
Minis
VBC Aadorf
Minis
Minis

Full House am 16.2. in Guntershausen

Full House am 16.2. in Guntershausen

Bericht: Heidi Lüthi

Am Sonntag trafen sich 10 Teams zur 3. Runde der U13 Mini-Meisterschaft in Guntershausen. In zwei 5er Gruppen wurde um jeden Punkt gefightet (das Siegerteam jeder Gruppe wird am Finalturnier teilnehmen können). Der VBC Aadorf konnte noch ein zweites Team nachmelden und so spielte in jeder Gruppe ein einheimisches Team. Für die Unterstützung im Coaching stellte sich Rebecca Vorburger zur Verfügung – lieben Dank!

Die Spiele gestalteten sich bereits ausgeglichener und nebst gutem Service konnte auch der ein oder andere schöne Spielzug beklatscht werden. In den Aadorfer Teams sammelten nun auch die letzten Spielerinnen ihre ersten Turniererfahrungen. Mit einem 3. und 4. Platz schlossen sie das letzte Turnier ab. Ein attraktives Buffet mit vielen feinen Kuchen, Sandwiches und heissbegehrten Hot Dogs rundete die gute Turnierstimmung ab. Herzlichen Dank an die Sponsorinnen für ihre Spenden J sowie den U23-Spielerinnen, die das Buffet betreuten. Souverän wie immer managte Claudia Keller das Turnierbüro.

Volleyballclub
Minis
Minis
Volleyballclub
Volleyballclub
Volleyballclub
Volleyballclub
Volleyballclub
Minis
Volleyballclub
Volleyballclub
VBC Aadorf
Minis
Minis
Minis

2. Minivolleyballrunde am 15. Dezember in Goldach

2. Minivolleyballrunde am 15. Dezember in Goldach

Bericht und Fotos: Heidi Lüthi

Wieder mit 8 motivierten Minivolleyballerinnen ging es am Sonntagmorgen nach Goldach. Im ersten Spiel waren die inkonstanten Aufschläge unser grösstes Problem und der Gegner durfte sich den Sieg notieren. Dann waren wir auf 2 Felder als Schiedsrichter im Einsatz und wurden von Claudia unterstützt. Nach einer kurzen Mittagspause (mit HotDog, Brötli etc.) ging es gestärkt weiter. Die Aufschläge wurden sicherer und so gewannen wir Spiel zwei und drei. Im letzten Spiel ging es ausgeglichen weiter und nach schönen Ballwechseln mussten wir jeweils knapp die Sätze abgeben. Insgesamt war es ein tolles Turnier (gut organisiert) und es gab bereits mehr Ballwechsel als beim ersten Turnier. Wir wurden auch wieder lautstark von den mitgereisten Eltern und Verwandten unterstützt – das motiviert die Minispielerinnen zusätzlich.  Herzlichen Dank dafür.

VBC Aadorf
Minis
Minis
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
VBC Aadorf
VBC Aadorf
VBC Aadorf
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
VBC Aadorf
VBC Aadorf
Minis

Minis schnuppern erste Turnierluft

Minis schnuppern erste Turnierluft

Bericht und Fotos: Heidi Lüthi

Am 17. November 2013 galt es endlich Ernst – wir machten uns nach Schaffhausen auf, um unser erstes Mini-Turnier zu spielen. Es werden jeweils acht Spielerinnen aus dem 13-köpfigen Mini Team für die Turniere aufgeboten. Lizenzen, Matchshirt, Teamspruch, Aufstellung etc. und endlich standen wir unserem ersten Gegner Volley Uzwil gegenüber. Der erste Satz widerspiegelte die Angewöhnung und Nervosität mit 12:25. Dann gelangen unsere Aufschläge besser und es entstanden sogar Spielzüge. Den Satz mussten wir sehr knapp 24:26 abgeben. Im Dritten war es recht ausgeglichen, dennoch konnte Volley Uzwil auf 15:10 davonziehen.

Im darauffolgenden Spiel übernahmen wir die Schiedsrichteraufgabe. Die Girls teilten sich pro Satz beim Pfeifen, Täfeln und Matchblattausfüllen auf. Danach durften wir uns eine Spielpause gönnen und die erste Stärkung war nötig. Das zweite Spiel entpuppte sich als Service-Schlacht. In den ersten beiden Sätzen war auf Aadorferseite der Service einfach zu wenig konstant und der STV St. Gallen zog mit 25:12 und 25:13 davon. Im dritten Satz kam dann die erhoffte Wende und jeder Service punktete – es stand 15:0 für uns! Top motiviert und unterstützt von vielen Eltern und Verwandten liessen wir im ersten Satz gegen den VBC Arbon nichts anbrennen und es hiess 25:16. Spannend ging es im 2. Satz weiter und dank Nervenstärke und gut gecoachtem Timeout ging der Satz mit 26:24 zu unseren Gunsten. Nun war klar, der erste Sieg muss her. Mit super Stimmung auf und neben dem Feld gelang ein 15:10 und wir durften zum Schluss jubeln.

Zufrieden und mit Vorfreude auf das nächste Turnier ging es wieder heimwärts.

Es spielten: Jenny, Svenja, Noemi, Kyra, Mia, Jana K., Jana W., Ramona
Trainerin: Heidi

 

VBC Aadorf
Volleyballclub
Minis
Minis
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
Minis
Volleyballclub
Minis
VBC Aadorf
Minis
Volleyballclub
Minis
Minis
Minis
Minis
Volleyballclub
Minis
VBC Aadorf
Minis
VBC Aadorf
Minis
Minis
Volleyballclub
Minis
Volleyballclub
Minis
VBC Aadorf