Goldsponsor
Raiffeisen Logo
Weitere Sponsoren
Volleyballclub
VBC Aadorf
3. Liga
www.asics.ch/
https://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/rb0027.nsf/sitzcode/1377/?OpenDocument
VBC Aadorf
www.hsauto.ch/
www.maeschli.ch/
www.migros-kulturprozent.ch/
Damen IV
www.kifa.ch/
www.refida.ch/
VBC Aadorf
Damen IV
www.update-fitness.ch/
Damen IV
www.pfaffag.ch/
https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/generalagenturen/frauenfeld
ch.jako.eu/
www.gkpf.ch/
www.bodymedcenter-aadorf.ch/
Damen IV
Damen IV
www.regidieneue.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm
www.griesser.ch/en/home
3. Liga
Damen IV

Langersehnter Aufstieg geschafft!

Langersehnter Aufstieg geschafft!

Das Damen 4 blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zurück. Das Team konnte schon vor Saisonstart durch die gezielten Trainings ein gutes Niveau erreichen, welches während der Meisterschaft stets aufrechterhalten und optimiert wurde. Das Zusammenspiel gelang der 4. Liga so gut wie noch nie und der Zusammenhalt in der Mannschaft verhalf zu manchem Erfolg.

Nach elf in Folge gewonnenen Spielen trat das Damen 4 zur Begegnung mit der tabellenführenden Mannschaft von Volley Toggenburg an, wobei ein sehr spannendes Spiel mit viel Kampfgeist und Wille zu Tage gelegt wurde. Leider reichte dies nicht aus, um den Match siegreich zu beenden, wodurch sich das Team, wie schon im Vorjahr, als Zweitplatzierter für die Aufstiegsspiele qualifizierte.

Am Tag der Aufstiegsspiele war zum einen eine grosse Nervosität spürbar, aber auch eine Vorfreude, da das langersehnte Ziel immer fassbarer wurde. Die Aadorfer 4. Liga hatte einen unglaublichen Fanclub, welcher dem Team den Rücken stärkte und es in heiklen Situationen anfeuerte. Die Stimmung in der Halle war einzigartig und noch freudiger wurde sie, als der erste Match erfolgreich beendet wurde. Im zweiten und somit entscheidenden Spiel hatte das Damen 4 vermehrt mit Tiefs zu kämpfen, raffte sich aber auf, um das so naheliegende Saisonziel zu erreichen. Unter grossem Jubel und enormer Erleichterung gewann das Team schliesslich das Spiel und stieg somit in die 3. Liga auf.

Die Mannschaft freut sich auf eine neue Herausforderung in der höheren Liga und kann es kaum erwarten, schon bald wieder an der Meisterschaft um jeden Ball kämpfen zu können. Natürlich freuen sich die Spielerinnen auch in der kommenden Saison auf lautstarke Zurufe und kraftvolles Klatschen ausserhalb des Spielfeldes.

Bericht: Tamara Vorburger